15. Februar 2016

[Rezension] - Witch Hunter (Virginia Boecker)






Verlag: dtv Verlag
Übersetzt von: Alexandra Ernst
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 17.95 € [D]
ISBN: 978-3-423-76135-2
Bildquelle: © dtv Verlag






Klappentext
„Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.“ (Quelle: http://www.dtv-dasjungebuch.de/)

Gestaltung
An diesem Cover fasziniert mich vor allem der Titel und der Schlüssel, der durch das T und N des Titels gezogen ist. Die Typografie und die Kombination aus den Symbolen rund um den Titel mit dem verschnörkelten Schlüssel gefallen mir sehr gut. Auch das Mädchen finde ich irgendwie spannend, da sie gehetzt aussieht und so wirkt, als würde sie sich gerade schwungvoll umdrehen, da ihr Haar so fliegt. Dass ihr Haar weiß ist, finde ich auch besonders und Aufsehen erregend. Schön fand ich, dass sich der Schlüssel auch unter dem Schutzumschlag wieder findet und in Gold auf den Buchdeckel gestanzt ist.

Meine Meinung
Normalerweise bin ich kein Fan von mittelalterlichen Geschichten, da ich nicht so viel für dieses Zeitalter übrig habe. Aber das Thema der Hexenverbrennungen finde ich interessant und der Klappentext klang so, als würde er mir ein großes „Hexen vs. Hexenjäger-Spektakel“ versprechen. In die Geschichte kam ich zunächst jedoch eher schwer hinein. Die Geschehnisse waren recht turbulent und ich wusste gar nicht so recht wohin mit all meinen Gedanken, Spekulationen und Vermutungen.

Hatte ich mich jedoch erst einmal an alles gewöhnt und mich orientiert, konnte ich mich ganz auf die Geschichte einlassen. Elizabeth, die Protagonistin von „Witch Hunter“, ist eine Hexenjägerin. Nicht nur irgendeine, sondern eine der besten des Landes. Umso schockierender ist es natürlich, dass gerade sie der Hexerei bezichtigt wird. Aber noch überraschender ist dann die Person, die ihr zu Hilfe eilt, denn dies ist niemand geringerer als ein großer, mächtiger Magier. Einer der Männer, die sie sonst jagt.

Wie man sich denken kann, ist das Thema der Hexenverbrennung der Grundstein dieser Geschichte. Autorin Virginia Boecker setzt diese historischen Hintergründe auch sehr interessant und gut verständlich um. So habe selbst ich mich (die sich nicht sehr für Geschichte interessiert) dabei erwischt, die Informationen mit Interesse zu lesen. Dabei hatte ich schon Angst, dass mich solche Hintergrundinformationen langweilen könnten. Aber der Schreibstil der Autorin hat es für mich sehr leicht gemacht, ihren Worten zu folgen. Nicht zu Letzt habe ich auch das ein oder andere Mal geschmunzelt und mich gut unterhalten gefühlt, sodass mir die Informationen Spaß gemacht haben.

Die Figur der Elizabeth hat sich im Verlauf der Geschichte ziemlich weiterentwickelt, was mir sehr gefallen hat, da die Figur so realer wirkte. Elizabeth war aber immerhin auch dazu gezwungen, sich zu verändern. Schließlich wird ihr Leben nach nur einem kleinen Ereignis völlig auf den Kopf gestellt und verändert sich rapide. Vor allem ihr (innerer) Konflikt zwischen ihrem Jägerinnendasein und den Hexen bzw. Magiern, die sie retten und die sie in ihr Herz schließt, fand ich sehr packend. Die Gegensätze und unterschiedlichen Ansichten sowie Denkweisen, die hier aufeinander prallen, waren spannend dargestellt.

Fazit
„Witch Hunter“ von Virginia Boecker hat mir insgesamt gut gefallen. Ich habe geschmunzelt, wurde überrascht und hatte rasante Szenen, die mich mitgerissen haben. Leider habe ich mich am Anfang ein wenig schwer getan, in die Geschichte reinzukommen, aber hatte ich mich erst einmal an alles gewöhnt, hat sich mir eine richtig tolle Geschichte eröffnet, die mich gefesselt hat.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Witch Hunter
2. The King Slayer (erscheint im Juni 2016 auf engl.)

Kommentare:

  1. Hallo Laura <3,

    ich bin schon ganz gespannt auf die Geschichte und hoffe, es bald lesen zu können.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Uwelein!

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß und gutes Reinkommen in die Geschichte! <3 Bin auf deine Meinung gespannt!

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  2. Huhu :)
    Mir fällt bei dem Buch auf, dass die deutsche Version ziemlich gut ankommt. Ich habe die Originalversion auf Englisch gelesen und fand es nicht so gut, weshalb ich es bei ca. 40% auch abgebrochen habe :D

    Alles Liebe
    Carly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carly,

      Der Anfang war halt etwas holprig, da kann ich es gut verstehen, aber 40% ist ja schon beinah die Hälfte, das zählt ja nicht mehr zum Anfang dazu. Ich frage mich gerade, wie das Buch wohl bei den englischen Bloggern angekommen ist :) Ich glaub, das recherchiere ich nachher mal :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
    2. Ich habe schon ein paar gute Rezensionen von englischsprachigen Bloggern gelesen. 2 Booktuber die ich schaue, haben das Buch auch empfohlen. Allerdings gefällt mir das deutsche Cover hier viel besser :) Ich werde mir aber vermutlich trotzdem die Originalversion holen, weil ich mit deutschen Übersetzungen in letzter Zeit leider schlechte Erfahrungen gemacht habe.

      Löschen
    3. Dann ist es im englischsprachigen Raum also auch recht gut angekommen :) Ich finde ja auch, dass das deutsche Cover etwas besonderes hat. Mich nimmt es irgendwie gefangen beim Betrachten :)
      Keine guten Übersetzungen, echt? Was hast du denn da so erlebt?

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. Die meisten Übersetzungen sind zwar nicht wirklich schlecht, mich stören aber einige Dinge. Hauptsächlich stört mich diese Buchteilerei. Aus einem Buch werden immer öfter zwei gemacht und das erste hört dann Mittendrinnen auf. Das ist mir unlängst erst mit "Der Winter erwacht" passiert, das war wirklich ärgerlich, da mir das Buch echt gut gefallen hat. Dann stört mich noch, dass die Namen sehr oft verändert werden. Da habe ich schon vieles erlebt. Aus einem "Mal" wird "Maljen", aus einer "Khamsin" eine "Chamsin". Aus einem "Fabio" ein "Sergio". Wenn man ab und zu mit amerikanischen Bloggern schreibt, kann das schnell zu Verwirrungen führen. Außerdem werden Reihen einfach nicht mehr weiterübersetzt. Unlängst habe ich mich da erst grün und blau geärgert. Da kauft man den ersten Band auf Deutsch, weil man das Cover schön findet, gibt dem Buch 5 Sterne und dann muss man erfahren, dass die restlichen Bände nicht mehr übersetzt werden :( Dann habe ich mir noch einmal alle drei Bücher auf Englisch gekauft, damit ich die Reihe vollständig im Regal stehen habe. Bei den Büchern, die ich dann auf Englisch meistens noch einmal lese, fällt mir immer mehr auf, wie viel da bei der Übersetzung verlorengeht oder dazugedichtet wird. Früher habe ich das nicht so bemerkt oder aber auch einfach nicht so darauf geachtet.

      Morgen veranstalte ich übrigens eine Lesenacht.
      http://www.hoerbuchecke.blogspot.de/2016/02/lesenacht-lesen-bis-die-vampire-wieder.html

      Hast du vielleicht Lust, mizumachen? Ich würde mich sehr freuen :)

      LG Katharina

      Löschen
    5. Huhu Katharina!

      Dass im Deutschen die Bücher aufgeteilt werden habe ich bisher nur bei den Game of Thrones Büchern gehört, aber da bleibe ich wohl eher bei der Serie, einfach weil ich da schon mit den ganzen Namen und Menschen froh bin, den Überblick behalten zu haben. Bei den Büchern habe ich Angst, dass ich nicht mehr durchblicke ^^'
      Allerdings ist das mit den Namensänderungen echt erstaunlich. Das bekommt man ja nicht mit, wenn man nur die deutsche Version liest und die englische nicht. Und gerade von Fabio zu Sergio ist ja ein himmelweiter Unterschied :D Eingedeutscht kann man das ja auch nicht nennen.
      Ohhh von den nicht fortgesetzten Reihen kann ich auch ein Lied singen :( Das ist immer echt ärgerlich, vor allem wenn man das Buch sehr mochte. Ich verfahre dann immer so, dass ich warte und hoffe, dass die Bücher eventuell doch noch weiter verlegt werden oder als TBs rauskommen.

      Oh eine Lesenacht! :) Klasse! Ich mache bei sowas immer gerne mit :) Ich werde mal schauen, ob ich es heute abend hinkriege (ich muss nämlich noch duschen und so einiges erledigen :D).

      Liebe Grüße

      Löschen
    6. Hallo Laura,
      das mit den Namensänderungen hat zwar immer irgendeinen Grund, ich mag es aber trotzdem nicht. Das mit dem "Fabio" und "Sergio" hängt vermutlich damit zusammen, dass der Protagonist im Buch das "Schicksal" ist und im Deutschen deswegen einen Namen mit dem Anfangbuchstaben "S" bekommen hat und der englische mit "F" für "fate".

      Die "Game of Thrones" Reihe habe ih mir in englischer E-Book Form gekauft, bin auch schon sehr gespannt darauf. Ich will mir vorher aber auf jeden Fall die Serie zu Ende anschauen und mit dem Lesen noch etwas warten. Ich habe auch Angst, dass ich die vielen Charaktere nicht auseinanderhalten kann. Mir geht es da so wie dir, ich habe da bei der Serie teilweise schon Schwierigkeiten xD

      Schön, dass du bei der Lesenacht vorbeischaust :) Das freut mich! Bis später dann :)

      LG Katharina

      Löschen
    7. Huhu Katharina!

      Ich kann es nachvollziehen, toll fände ich das auch nicht, eben weil es echt zu Missverständnissen und Unklarheiten führen kann.

      Und dabei werden die Charaktere doch schon immer so fleißig dezimiert! :D Aber für jeden gestorbenen Charakter kommen dann irgendwie 3 neue hinzu und über die Gestorbenen wird dann noch weiter geredet...wie soll man da noch den Überblick behalten? :D Ich bin schon auf die neue Staffel gespannt, die habe ich nämlich noch nicht geschaut, sondern sie mir nur aufgenommen, da ich vorher Staffel 4 nochmal schauen möchte :) Die Serie hat ja jetzt die Bücher überholt und muss sich eigene Dinge einfallen lassen :)

      >.< ich habe es gestern einfach nicht mehr an den Rechner geschafft, tut mir leid, dass ich nicht mehr vorbeigeschaut habe >.<

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
    8. Huhu Laura,
      kein Problem. Vielleicht machst du ja bei einer anderen Lesenacht mit. Wir werden vermutlich einmal im Monat eine veranstalten :)

      Ja, das mit den neuen Charakteren bei "Game of Thrones" ist schon etwas verwirrend. Ich habe die 5. Staffel schon gesehen, warte jetzt auf die neuen Folgen. Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst :)

      Löschen
    9. Hi Katharina!
      Bestimmt :) Wenn ich sowas früh genug mitbekomme und Zeit habe, mache ich immer gerne bei Leseabenden oder -wochen mit :)

      Ich habe große Erwartungen an die Staffel und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde :) Die 3. Staffel fand ich z.B. nicht so gut, die 4. (und vor allem das Ende) dafür umso mehr :)

      LG

      Löschen
  3. Hey liebe Laura,

    schön das dir das Buch am Ende doch noch gefallen hat. Ich fand gerade das schnelle Tempo zu Anfang des Buches sehr gut :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen meine Sandra <3

      Ja, da hab ich mich auch drüber gefreut! Gerade da ich zu Anfang doch etwas Angst hatte, dass sich nichts ändern würde :)

      Drück dich,
      Laura

      Löschen
  4. Schön, dass dir das Buch dann doch noch gefallen hat :) Ich möchte es mir auch kaufen, überlege aber die Originalversion zu nehmen.

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katharina!

      Nun wenn du wegen der Übersetzung Bedenken hast, ist die Originalversion sicher eine gute Option. Ich persönlich habe keine Schwierigkeiten oder ins Auge stechende Stellen bemerkt (aber ich kenne die Originalversion auch nicht).

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  5. Huhu:)

    Ach ja, ein echt schönes Buch. Schöne Rezi von dir!

    LG:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! :)

      Ja, nicht wahr? :) Ich freu mich schon auf Band 2 (wieder eine Dilogie ;) Das freut uns doch, nicht wahr?). Danke!

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Huhu mein Herzchen,

    heute gibt es von mir einen Rezi - Marathon auf deinem Blog :)

    Ich freue mich sooooooooo sehr auf Witch Hunter, schon deshalb, weil mich das Buch auf ewig an dich erinnern wird. Hexen liebe ich sowieso sehr UND ich mag Bücher die mich mitreißen. Es kann also eigentlich nur gut werden.

    Dickes Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Mäuschen!

      Ja, habe ich gerade schon festgestellt bei meinem Benatwortungs-Marathon ^^ :*

      <3 Ohh das ist wieder sehr süß von dir, dass dich das Buch immer an mich erinnern wird! Ich denke bei "Witch Hunter" jetzt auch immer an Sandra und dich :) :*
      Oh ja und das beste ist, dass die Fortsetzung auch nicht lange auf sich warten lassen wird! *__*

      Drück dich,
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!