5. September 2016

[Rezension] - Federherz (Elisabeth Denis)






Verlag: Oetinger Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 320
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 12.99 € [D]
ISBN: 978-3-95882-001-2
Bildquelle: © Oetinger Verlag






Klappentext
"Irgendetwas geht vor sich und ich bin Teil dessen …

Düstere Tage. Schnee. Schatten zwischen den Bäumen. Schritte.
Wenn ich mich umdrehe, ist nichts zu sehen.
Nur wegen Basil quäle ich mich jeden Tag zum Internat.
Doch es wird immer dunkler, und etwas ist hinter mir her. Ich spüre es. Genau wie ich weiß, dass ich nicht zufällig auf Hainpforta gelandet bin.“ (Quelle: www.oetinger.de)

Gestaltung
In dieses Cover habe ich mich auf den ersten Blick verliebt! Die Farben sind wunderschön und passen super zueinander. Aber so richtig toll finde ich das Motiv, denn in dem Schattenumriss des Mädchens sieht man einen Wald und Berge, die von ihrem Farbverlauf (von unten Dunkel und dann nach oben immer heller werdend) richtig super aussehen! Die vom Himmel fallenden Federn finde ich auch richtig schön, weil sie auch sehr gut zum Titel passen.

Meine Meinung
Dieses Buch hat mich magisch angezogen. Nicht nur die wirklich tolle Gestaltung hat mich neugierig gemacht, auch der Klappentext hat mich aufhorchen lassen. Das klang nach einer Geschichte voller Rätsel und Geheimnissen, nach einer Geschichte zum Mitraten und Aufdecken großer Mysterien. So etwas liebe ich sehr und genau das habe ich mit „Federherz“ bekommen!

In diesem Buch geht es um die junge Mischa, die auf das Internat Hainpforta geht. Dort geschehen seltsame Dinge, die alle mit ihr zusammenzuhängen scheinen. Um zu besagtem Internat zu kommen, muss Mischa stets einen geheimnisvollen Wald durchqueren. Hainpforta wird auch von Basil besucht, einem Jungen, dessen Augenfarben sich stets zu ändern scheinen und der auf Mischa eine gewisse Anziehung ausübt…Aber was genau geht eigentlich in Hainpforta und dem das Internat umgebenden Wald vor? Was hat Mischa mit den Geschehnissen zu tun?

Die Geschichte zusammenzufassen, ohne zu viel von dessen spannenden Rätseln und dessen geheimnisvoller Atmosphäre zu nehmen ist schwer, denn gerade diese Aspekte sind es die den Leser in der Geschichte voran treiben, die die Neugierde wecken und einen Sog ausüben, dem man sich nicht lange entziehen kann. Gemeinsam mit Mischa habe ich mich auf eine Reise begeben, in der ich vor vielen Rätseln stand, die vor allem mit dem Fortschreiten der Geschichte immer weiter ihre Fänge ausgebreitet und mich fasziniert haben. Aber nicht nur die Geheimnisse sind Thema dieses Buches, auch die erste große Liebe wird hier aufgegriffen. So verliebt sich Mischa zum ersten Mal so richtig, gleichzeitig sieht sie sich aber auch mit den Gefühlen ihres besten Freundes für sie konfrontiert. Damit ist dieses Buch nicht nur fantasyreiches Rätselraten, sondern es spricht auch Themen an, die viele Jugendliche betreffen und berühren.

Bis die Handlung Fahrt aufnimmt und bis sie mich wirklich packen konnte, hat es allerdings etwas gedauert. Zu Beginn wurden die verschiedenen Figuren eingeführt und erste Netze (in Form von Geheimnissen und rätselhaften Geschehnissen) ausgeworfen, aber nach ungefähr dem ersten Drittel hatte die Autorin Elisabeth Denis mich wie einen Fisch an der Angel und ich konnte mich nicht mehr von „Federherz“ lösen. Es kommen verschiedene Fantasyelemente hinzu, die der Handlung die gewisse Würze verleihen und ihr einen Hauch des Übernatürlichen geben. Jeder der Geschichten liebt, in denen er mitraten kann, dem wird es sicher ähnlich ergehen. Vor allem auch das Ende, mit einem kleinen Cliffhanger, der den Leser neugierig auf den zweiten und abschließenden Teil macht, konnte mich fesseln.

Besonders ist mir auch der Schreibstil der Autorin ins Auge gestochen. „Federherz“ wird aus der Ich-Perspektive erzählt, aus Mischas Sicht. Die Sätze sind dabei teilweise recht kurz und klar gehalten. So fliegt man geradezu durch die Seiten. Manchmal wirkten die Sätze aber auch etwas aneinandergereiht, wie Aufzählungen, die etwas abrupt aneinander gepackt wurden. Daran musste ich mich zunächst gewöhnen, aber da dies nicht immer der Fall war, fiel es – war ich erst einmal in einen Lesefluss drin – irgendwann nicht mehr so ins Auge.

Fazit
„Federherz“ ist ein fantasievoller, rätselhafter Auftakt, der Lust auf die Fortsetzung macht und den Leser vor viele spannungsreiche Geheimnisse stellt. Nach einem etwas langsamen Start kommt die Geschichte richtig in Fahrt und zieht den Leser vor allem durch ihre Rätsel in den Bann. Auch finden sich für junge Leser relevante Themen wie die erste Liebe oder Freundschaft, die gut in das Rätselraten eingebunden worden und zu einem stimmigen Gesamtwerk verknüpft wurden.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Federherz
2. Federwelt

Kommentare:

  1. Hey, liebe Laura!

    Das hört sich doch gut an - das Buch ist auf meiner Liste gerade ein Stück höher gewandert:) Fantasievoll und rätselhaft mit Spannung: muss ich haben!!! Danke für die schöne Rezi!

    LG und starte gut in die neue Woche,
    Claudia:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudia!

      Das Buch wird dir bestimmt gefallen! Du hast es mit deinen Worten genau auf den Punkt gebracht, was das Buch angeht ;) Ich freue mich schon richtig auf den zweiten Teil!

      Liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Laura

      Löschen
  2. Huhu Lauraleinchen :-*

    deine Rezi ist erst die zweite die ich zu diesem Buch lese. Es freut mich sehr, dass es dich fast komplett überzeugen konnte :). Raten und rätseln tue ich, wie du ja weißt, auch sehr gerne. Ich bin auf jeden Fall auf deine Meinung zum zweiten Band gespannt und behalte die Bücher im Auge.

    Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine Liebe! <3

      Ich freue mich schon so sehr auf den zweiten Band, weil ich die Cover so liebe und echt gespannt bin, wie es weiter geht :) Die Bücher könnten auch was für dich sein! ;)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!